Leistungsspange der Jugendfeuerwehr

Am Samstag den 17.09. haben 8 Mitglieder unserer Jugendfeuerwehr an der Abnahme der Leistungsspange teilgenommen und haben diese anschließend auch verliehen bekommen.


Die Leistungsspange ist das höchste Leistungsabzeichen in der Jugendfeuerwehr. Neben der Leistungsspange gibt es noch die Jugendflammen Stufe 1 bis 3. Während die Stufe 1 von einem Jugendwart, die Stufe 2 vom Stadtjugendfeuerwehrwart und die Stufe 3 vom Kreisjugendfeuerwehrwart abgenommen werden, wird die Leistungsspange auf Landesebene abgenommen.


Die Abnahme der Leistungsspange findet alle zwei Jahre in Bad Oeynhausen im Stadion des Schulzentrum Süd statt. Hierbei kommen Jugendfeuerwehren aus ganz Nordrhein-Westfalen zur Abnahme.


Für die Abnahme der Leistungsspange sind die Jugendlichen als Gruppe angetreten. Eine Gruppe besteht hierbei aus 9 Leuten (8 aus der Jugendfeuerwehr Werste und 1 aus der Jugendfeuerwehr Eidinghausen-Wöhren). Geprüft wurden die Jugendlichen in fünf verschiedenen Disziplinen.


Löschangriff

Die Gruppe bestehend aus einem Gruppenführer, einem Maschinisten, einem Melder sowie eines Angriffstrupps, eines und Wassertrupps und eines Schlauchtrupps mussten einen Löschangriff wie in der FwDv3 (Feuerwehr Dienstvorschrift 3 – Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz) beschrieben aufbauen. Ziel der Durchführung war es, drei simulierte „Zielfeuer“ zu löschen. Die Wasserentnahmestelle ist dabei ein simuliertes Offenes Gewässer.





Schnelligkeitsübung

Hierbei musste die Gruppe acht C-Schläuche hintereinander ausrollen und aneinander Kuppeln, sodass eine Gesamtlänge von 120 Metern erreicht wird. Der Gruppenführer läuft den Schlauch ab und dreht die letzten Dreher raus, da der Schlauch keine Dreher aufweisen durfte.

Insgesamt durfte die Gruppe hierfür nicht länger als 75 Sekunden brauchen.





Kugelstoßen

Kugelstoßen wie bei den Bundesjugendspielen, bei der Leistungsspange aber als Gruppenwertung und nicht als Einzelwertung. Jeder musste die Kugel einmal stoßen und zusammen musste eine Strecke von mindestens 55 Metern erreicht werden.





Staffellauf

Beim Staffellauf mussten insgesamt 1.500 Meter in mindestens 4 Minuten und 10 Sekunden erreicht werden. Die Teilnehmer konnten selbst nach Leistungsfähigkeit eingeteilt werden.





Theoretischer Wissenstest

Neben viel Praxis gab es auch einen Theoretischen Teil, in welchem unser Wissenstand abgefragt wurde. Dies geschah ebenfalls als Gruppen Aufgabe, es wurden Feuerwehrtechnische Fragen an die ganze Gruppe gestellt und dann konnten die Antworten, welche die Antwort wussten.



Wir gratulieren allen Jugendlichen zum Bestehen der Leistungsspange 2022:

Laura Denker, Mika Flaig, Leon Gaul, Tim Skomudek und Fritz Steinmeier


Ein besonderer Dank geht an Kara und Karina Kohlrausch, Jean-Jason Ott und Melissa Schwarze, welche nur mitgelaufen sind um die Gruppe zu unterstützen aber leider noch nicht alt genug waren, um die Leistungsspange zu erhalten.